Die Bereiche Hans und Bilder sind durch Passwörter geschützt, da sie persönliche und familiäre Dokumente enthalten.

Manche auch einfach nur, um den Betrachter zu schützen.

Porto Altstadt
Porto Altstadt

Sich kurz fassen, ist nicht die Art der Menschen, die ich kenne. Und meine schon gar nicht. Seit Jahren quälen sich Verwandte und Bekannte mit ihren Schnappschüssen: Urlaubsfotos, Bilder vom Auto, Bilder vom Garten, der Hund, die Katze. Die eigene Frau vor dem Auto, hinter dem Auto, im Auto und so weiter. Diese Tradition haben wir liebgewonnen und . . .

diese Tradition will ich weiter verfolgen.

Nur sind die Mittel heute subtiler und es gibt ja Internet für jeden. Wir lieben Whatsapp (früher auch "üble Nachrede" genannt , und strafbar) und die Möglichkeit Selfies zu verschicken. Nahrung und Körperteile können zeitnah abgebildet werden, solange sie noch zeigenswert und nicht zerfallen sind. Dabei gibt es kurze und prägnante Kommentare, wie: "Hans - 6,50". Aber auch lange Auslassungen, wie früher nur auf Postkarten, die Monate nach dem Urlaub erst ankommen und dann peinlich sind: "Essen guttt, Wetter auch guttt, Bier am guttesten, Montezumas Rache seit gestern und wir sind froh, wenn wir wieder zu Hause sind" usw. usw. ALSO . . . wir sind auf dem neuesten Stand, wenn es darum geht, Familie und Freunde zu mobben und zu stalken.

 

 

Fliesenbilder in Porto
Fliesenbilder in Porto
Die Abfahrtstelle der Portweinschiffe
Die Abfahrtstelle der Portweinschiffe
Nee wat sin de Bilder schön. Ist dat et Käthe? Nee, dat es dem Jupp sein Frau. Ah so, wat macht der Jupp den noch eso? Selfies mit sein Frau.
Nee wat sin de Bilder schön. Ist dat et Käthe? Nee, dat es dem Jupp sein Frau. Ah so, wat macht der Jupp den noch eso? Selfies mit sein Frau.